durchblick gesundheit

Sponsored by DIQM

Antibiotika-Resistenzen

Forscher halten Gegenmaßnahmen für zwingend nötig

Das wahre Ausmaß der Gefahr durch Antibiotika-Resistenzen ist einer Umfrage unter Forschern zufolge nur schwer zu beziffern. Laut einer Erhebung der Freien Universität Berlin und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herrscht unter Forschern weltweit Einigkeit, dass Antibiotika-Resistenzen eine ernsthafte Gesundheitsgefährdung darstellen. mehr…

Onkologen-Gesellschaft

Alkohol und Krebs: offenbar weiterhin mehr Aufklärung und Ehrlichkeit notwendig

Dass Äthylalkohol Krebs verursachen kann, ist keine neue wissenschaftliche Erkenntnis; doch viele Menschen sind sich dessen nicht bewusst, wie nun auch eine aktuelle Umfrage in den USA bestätigt hat. mehr…

Osteoporose

Nicht nur eine Erkrankung alter Menschen

Von einer Osteoporose sind zwar überwiegend alte Menschen betroffen, aber nicht nur. Im Osteoporosezentrum der Universität Dresden etwa werden nach eigenen Angaben jedes Jahr rund 500 Patienten versorgt, die bereits im Alter zwischen 20 und 50 Jahren an Osteoporose erkranken. mehr…

Untersuchung

Verursacht teures Placebo stärkere Nebenwirkungen als günstiges?

Wenn Patienten Wertinformationen über ein Scheinmedikament erhalten, wird der Nocebo-Effekt noch verstärkt: Ein teures Placebo verursacht stärkere Nebenwirkungen als ein günstiges. mehr…

WHO-Report

Der Welt gehen die wirksamen Antibiotika aus

Die Weltgesundheitsorganisation hat erneut dazu aufgerufen, mehr in die Entwicklung neuer Antibiotika zu investieren. Es seien derzeit zu wenige wirklich neue Substanzen in der Pipeline, um das weltweit zunehmende Problem der Antibiotika-Resistenzen erfolgreich bekämpfen zu können. mehr…

Präimplantationsdiagnostik

Schweiz erlaubt Genuntersuchungen

Ab dem 1. September dürfen Ärzte in der Schweiz nach einer künstlichen Befruchtung den Embryo auf bestimmte genetische Merkmale untersuchen. Die Richtlinien sind so eng gefasst wie in Deutschland. mehr…

Metaanalyse bestätigt Zusammenhang

Zu viel Lärm macht das Herz krank

Die Häufigkeit von ischämischen Herzerkrankungen steigt statistisch signifikant mit dem Ausmaß der Belastung durch Verkehrslärm. Das zeigt eine Metaanalyse, die ein internationales Forscherteam auf dem Europäischen Kardiologie-Kongress (ESC) in Barcelona präsentiert hat. mehr…