durchblick gesundheit

Sponsored by DIQM

Kinder und Jugendliche mit Kopfschmerzen

Ohne Therapie droht ein Teufelskreis

Auf die Häufigkeit von Kopfschmerzen bei Schulkindern weisen nun auch Pädiater der Universität Dresden hin. Mehr als zwei Drittel aller Schulkinder leiden laut einer Studie der Kinderärzte regelmäßig an Kopfschmerzen. Das Bewusstsein der Gesellschaft für diese Problematik sei allerdings noch immer gering mehr…

Bronchial-Ca

PD-1-Hemmer zeigen ermutigende 5-Jahres-Überlebensraten

Die Prognose von Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) ist miserabel. Ein Hoffnungsschimmer sind auch bei diesen Malignomen Immuntherapien. Die Hoffnung ist nicht unberechtigt. mehr…

Zum Tag der Organspende

DGU setzt sich für Widerspruchslösung ein

Die Zahl der Organspenden in Deutschland geht wieder zurück: Anlässlich des Organspendetages am 1. Juni weist die DGU darauf hin, dass die Zahl der Organspenden, nach einer leichten Verbesserung in 2018, im ersten Quartal 2019 wieder rückläufig ist. mehr…

Klimawandel

Zunahme der Hitzetoten auch in Deutschland befürchtet

Seit einigen Jahren wächst die Sorge, dass immer mehr Menschen infolge von Klimawandel und steigender Temperaturen sterben könnten. Auch in Deutschland befürchten Wissenschaftler und Gesundheitsorganisationen, dass der Klimawandel und damit einhergehende Hitzewellen zu einer Zunahme der Hitzetoten führen könnten. mehr…

Fettleber

Bald 20 Millionen Erkrankte?

Die nicht-alkoholische Fettleber-Erkrankung ist mit Abstand die verbreitetste Form der Leberentzündungen in Deutschland. Schätzungen zufolge sind rund 17 Millionen Bürger betroffen, Tendenz steigend. mehr…

Vegane Ernährung bei Schwangerschaft

Risiko für Hirnschäden beim Baby

Auf die Gefahr zerebraler Funktionsstörungen von Babys, deren Mütter sich streng vegan ernähren, weist der Berufsverband der Frauenärzte hin. Bei veganer Ernährung ist die Vitamin-B12-Aufnahme der werdenden Mütter viel zu gering, um den gesteigerten Bedarf des Ungeborenen zu decken. mehr…

HIV-Prophylaxe

DAK übernimmt Kosten für PrEP

Krankenversicherte mit erhöhtem HIV-Risiko sollen künftig die Präexpositionsprophylaxe (PrEP) auf Kassenkosten bekommen. Die DAK-Gesundheit prescht nun vor: Sie übernimmt bereits rückwirkend ab 1. Januar die Kosten. mehr…